riemen2

TRIER STRICKT – tolles Zwischenfazit

Vor 48 Stunden ist der offizielle Startschuss zu TRIER STRICKT gefallen. Die TBB Trier möchte den längsten Fanschal Basketball-Deutschlands stricken lassen, passend zum 25 jährigen Bundesliga-Jubiläum soll er 2500 Meter lang sein und damit von der Porta Nigra bis zur Arena Trier reichen. Mittlerweile wird diese Idee mehr und mehr zum Stadtgespräch, über 300 Menschen tauschen sich bereits in der Facebook-Gruppe zur Aktion aus, mehr als 150 aktive Teilnehmer haben sich registriert und zum Teil schon “knäuelweise” ihre Schachenmayr-Wolle im Modehaus Marx abgeholt. Darunter auch bekannte Persönlichkeiten der Stadt, wie die Oberbürgermeister-Kandidatin Hiltrud Zock oder Karikaturist Johhanes Kolz von Alles Trier.

Zock riemenzieher

Erwartungsgemäß glänzt die Damenwelt an den Nadeln mit routinierter Strickkunst und viel Spaß bei der Sache. Ob in der Mittagspause, beim Nachtdienst oder beim Gläschen Rotwein nach Feierabend, souverän und wie am Fließband wird Masche um Masche verarbeitet. So sind bereits am ersten Tag einige Teilstücke des 2500 Meter langen Fanschals fertiggestellt worden, was einige unserer #strickshots belegen.

Der moderne Mann darf da natürlich nicht fehlen, 25 oder mehr Jahre nach der letzten Handarbeitsstunde in der Schule geht es hoch konzentriert und verbissen an das Woll- bzw. besser Fingeknäuel vor sich. So mancher übt noch mit Luftmaschen, doch schon bald werden die ersten Zentimeter bejubelt wie die Tore von Jogis Jungs. Männer – der Weg ist das Ziel, bleibt stark! Die Hand aus Simbabwe kann es und ihr schafft das auch! Die individuelle Note Eurer Werke wird unverkennbar sein (böse Zungen behaupten “krumm und buckelig”, aber das stört uns nicht).

TRIER STRICKT ist natürlich auch ein Thema für die lokalen und überregionalen Medien: Der Trierische Volksfreund titelt “Neue Masche”, “TBB sucht Mitstricker” meint 16vor, Hunderttausend.de ruft zum “Stricken für die TBB” auf, lokalo.de der Wochenspiegel und 5vier.de bringen es auf den Punkt “Trier strickt- den längsten Fanschal”.

Der SWR berichtet ebenfalls und hat u.a. ein Filmteam der Landesschau angekündigt. Auch die regionalen und landesweiten Radiosender sind mit Trier Strickt “on air”, wie beispielsweise RPR1.:

Wir danken Allen für die positive Resonanz und freuen uns ganz besonders über den intensiven Austausch in unserer Facebookgruppe. Wir greifen gerne von dort die Idee eines “Strick In” auf und laden Euch alle ein im Rahmen des TBB Fanstammtisches am kommenden Freitag, den 22.08.2014 ab 19:30 Uhr im Bitburger Wirtshaus am Kornmarkt in Trier mit Eurem Strickzeug im Gepäck vorbeizukommen, um gemeinsam über aktuelle Themen zu plaudern und natürlich zu stricken.