Allgemein

porta

Auf ins FINALE!

2800 Meter langer Rekordschal wird am Samstag, 15. November, in voller Länge von der Porta Nigra bis zur Arena ausgerollt und hochgehalten – Treffpunkt: 15:00 Uhr an der Porta Nigra – Die Veranstaltung kann bei leichtem Regen stattfinden, nur bei sehr schlechtem Wetter wird sie abgesagt – Freier Eintritt zum anschließenden Heimspiel gegen medi bayreuth für alle “Mitstricker”!

Bildschirmfoto 2014-11-12 um 13.42.11

Es ist geschafft: Mit rund 2800 Metern Länge hat Trier den längsten handgestrickten Fanschal Basketball-Deutschlands vorzuweisen. Innerhalb von nur acht Wochen haben rund 1000 Menschen aus Trier, der Großregion und ganz Deutschland für die TBB Trier das gute Stück gestrickt. Passend zum 25jährigen Bundesligajubiläum der TBB Trier sollte dieser grün-weiße Schal eine Länge von 2500 Metern haben.

Herausgekommen sind sogar hunderte Meter mehr – das Ergebnis von mehr als 10.000 Stunden ehrenamtlichen Engagements. Rekordstrickerin Ulrike Koster steuerte alleine 52 Schals bei. Von Kindergärten bis Altenheimen – Jung und Alt beteiligten sich an TRIER STRICKT!

Auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen griffen zur Stricknadel.

Mit dem Stricken war es übrigens noch nicht getan, an zwei Abenden trafen sich im Modehaus Marx begeisterte Freiwillige, um per Hand aus den Einzelstücken den Rekordschal zusammenzunähen.

“Wir hätten niemals mit einer solchen Resonanz gerechnet und sind stolz darauf, dass wir als Sportclub in allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen Menschen für diese Idee begeistern konnten. Das zeigt, was die TBB bewegen kann”, freut sich Geschäftsführer Sebastian Merten.

Jetzt fehlt nur noch der krönende Abschluss: das große Finale! Am 15. November soll der grün-weiße Rekordschal von der Porta Nigra bis zur Arena Trier hochgehalten werden, dafür treffen sich im Idealfall über 1000 Menschen ab 15:00 Uhr an der Porta Nigra. Dort wird der Schal erst am Trierer Wahrzeichen befestigt und dann mit Unterstützung von Verkehrstechnik Wöffler und Arbeitsbühnen Seeger in ausreichender Höhe über die Theodor-Heuss-Allee geführt. Ab dem Mercure Hotel geht es dann auf dem Bürgersteig weiter, die Paulinstraße und Herzogenbuscher Straße entlang, bis zur Heimspielstätte der TBB, der Arena Trier – eine nicht nur symbolische Verknüpfung der Trierer Bundesliga-Basketballer mit ihrer Stadt.

Die komplette Strecke ist in Abschnitte zwischen den jeweiligen Seitenstraßen eingeteilt. An diesen Stellen wird der Schal erst vor Ort zusammengefügt. Die Seitenstraßen bleiben übrigens ebenso wie die Theodor-Heuss-Allee, die Paulinstraße, und die Herzogenbuscher Straße befahrbar – es werden zum Überqueren der Seitenstraßen Kabelbrücken verwendet, in die der Schal eingelegt wird. Bei Einfahrten, zum Beispiel zu Geschäften werden Helfer den Schal hoch genug halten, dass Autofahrer problemlos passieren können. Der TBB-Partner Pro Musik sorgt für die entsprechende mobile Beschallung, so dass die zahlreichen Helfer koordiniert werden können.

Höhepunkt der Aktion am Samstag ist eine Kamerafahrt, die den Schal und die Reihe seiner Unterstützer einmal in voller Länge zeigt – danach wird der Schal wieder aufgetrennt und eingerollt.

Wichtige Fakten:

- Um den Schal so hochhalten zu können, dass er durchgängig nicht den Boden berührt, sind rund 1000 Helfer nötig – die TBB Trier freut sich also über regen Zulauf von alten und neuen Fans, von “Mitstrickern” und reinen “Hochhaltern”.

- Wer mitmachen will, kommt bitte am Samstag um 15:00 Uhr zur Porta Nigra und wendet sich dort an die Helfer der TBB, kenntlich an den grünen TBB-Kapuzenpullovern. Die Helfer teilen die “Hochhalter” auf die verschiedenen Streckenabschnitte ein.

- Die Aktion ist leider zu einem gewissen Grad wetterabhängig: Sollte es stark regnen, wäre der Schal ruiniert und würde sich, einmal vollgesaugt, nicht mehr bewegen lassen. Daher fällt am Donnerstag die Entscheidung, ob das Finale wie geplant stattfindet. Die Entscheidung wird in jedem Fall auf den Kanälen der TBB Trier bekannt gegeben.

- Aber: Für leichten Nieselregen ist vorgesorgt. Der Schal wird am Donnerstag ab 16:00 Uhr im Arena-Umgang mit einem wetterfesten Überzug versehen.

NähIn15

Medienecho zu TRIER STRICKT

Seb Merten“Wir haben über diese Aktion viele Menschen erreicht, die sich vorher nie mit Basketball beschäftigt haben und jetzt etwas Positives mit der TBB Trier verbinden. Wenn man bedenkt, dass selbst geübte Menschen mindestens 3-4 Stunden an einem Schal stricken, dann wird einem erst bewusst, wie viel Freizeit und Herzblut hier für unseren Verein investiert wurde. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken”

Diese treffenden Worte von TBB Geschäftsführer Sebastian Merten in der offiziellen Pressemitteilung des Vereins werden untermauert, wenn man die beeindruckenden Bilder vom ersten Näh-In am 16.10. im Modehaus Marx in Trier betrachtet und so eine kleine Vorstellung davon bekommt welche Masse an Schals bei unserer Aktion zusammengekommen ist. Rund 30 Helferinnen und Helfer begannen damit den Rekordschal zusammenzusetzen. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für den schönen Abend, wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung am Donnerstag, den 23.10. ab 19 Uhr im Modehaus Marx, zu der wir gerne auch weitere Teilnehmer einladen.

Trier Strickt war bundesweit in den Schlagzeilen, hier eine Auswahl der berichtenden Medien: Der Trierische Volksfreund titelt: “Geschafft! 2,5 Kilometer langer TBB-Fanschal kurz vor der Vollendung” und legt am 18.10. nochmals pathetisch nach: “2,5km Herzblut” 5vier.de und lokalo.de stellen jeweils fest: “Trier strickt Rekordschal“, 16vor dreht die Wortwahl “Rekord für TBB” und hunderttausend.de freut sich: “Rekord geschafft“. Durch eine Meldung der dpa ist TRIER STRICKT bundesweit in Print-und Onlinemedien vertreten, u.a. in der Welt, dem Focus, im Tageblatt und verschieden Werbplattformen wie t-online.de.

Auch im Radio war das Projekt mehrmals landesweit zu hören, unter anderem bei unseren Medienpartnern RPR1. und bigFM, aber auch bei Rockland Radio, SWR 1 und SwR 4 . Hier einige Hörbeispiele:

Der SWR widmet TRIER STRICKT eine große Themenseite und einen Beitrag in der Landesschau:

 

Das Finale von TRIER STRICKT ist am 15.11. ab ca. 15 Uhr geplant. Dann soll der Rekordschal von möglichst vielen Menschen von der Porta Nigra bis zur Arena Trier hochgehalten werden. Im Anschluss können alle Teilnehmer, die mindestens einen Schal für die Aktion gestrickt haben,  am Abend kostenlos das Heimspiel der TBB Trier gegen medi bayreuth anschauen.

ES IST VOLLBRACHT!

Heute war Stichtag für die Abgabe der letzten Schals und es ist unglaublich aber wahr: wir haben unser Ziel von mindestes 2500m Fanschal erreicht! Aus einer verrückten Idee ist innerhalb von nur acht Wochen eine Massenbewegung geworden, 1000 Dank an Alle! Wir hatten noch sehr viele Werbemaßnahmen geplant, die wir gar nicht umsetzen konnten, weil bereits sämtliche Wolle vergriffen war.

NÄH-IN

Ein letzter Schritt fehlt noch bis zum Rekordschal – die Einzelstücke müssen  zusammengefügt werden. Dazu findet morgen, am 16.10. ab 19 Uhr im Modehaus Marx in Trier ein so genanntes NÄH-IN statt bei dem wir von Hand die Teilstücke zusammensetzen. Fünfzehn Kisten voller grüner und weißer Schals warten auf uns, wir brauchen also so viele helfende Hände wie möglich. Das Zusammennähen ist nach Aussage der Spezialistinnen selbst für Anfänger oder eher grobmotorische Menschen kein Problem. Wir bitten um kurze Anmeldung per eMail, vielen Dank.

FINALE – OHOH!

Das große Finale von TRIER STRICKT ist am 15.11. geplant. Dann soll der Rekordschal von uns allen von der Porta Nigra bis zur Arena Trier entrollt und hochgehalten werden. Gespräche mit Polizei, Stadtverwaltung und Straßenverkehrsamt über die dafür notwendigen Genehmigungen und Maßnahmen laufen, nähere Informationen folgen.

Panorama2DANKESCHÖN! EInladung zu TBB Heimspiel am 15.11.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Allen bedanken, die sich aktiv an TRIER STRICKT beteiligt haben. Jeden, der mindestens einen Schal abgegeben hat, laden wir deshalb gerne in den “TRIER STRICKT BLOCK” zu unserem Heimspiel am 15.11. gegen medi bayreuth ein. Sprungball ist um 20:30 Uhr in der Arena Trier, 45 Minuten vor Spielbeginn startet die Hallenshow.  Pro Nutzer kann nur ein Freiticket hinterlegt werden.

Viele, die mitgestrickt haben, sind jedoch in unserem System noch nicht namentlich erfasst, da sie unter einem Nutzernamen gemeinschaftlich die Schals gestrickt und abgegeben haben.

Daher bitten wir die registrierten Nutzer HIER Karten für sich und mögliche weitere Teilnehmer zu reservieren. Die Tickets können an der Abendkasse oder am besten im Vorfeld in der TBB Geschäftstelle in der Cläre-Prem Straße 1 in Trier abgeholt und dort auch ggf. gezahlt werden. Busstellung zur Geschichte des Trierer Basketballs veröffentlich werden.”

WIchtig: Ihr erhaltet eine Bestätigung Eurer Kartenreservierung per eMail! Wir freuen uns sehr auf einen hoffentlich  großen “TRIER STRICKT”-Block in der Arena Trier.

TBB Trier I follow you

Fahrplan bis zum Finale

Hallo liebe Strickgemeinde,

die 2000m Schallmauer ist fast erreicht, Wahnsinn! :-) Ihr habt von uns in den letzten Tagen eine eMail erhalten, in der Ihr aufgefordert wurdet Euren im System hinterlegten Status an abgegebenen Schals und noch offener Wolle zu überprüfen. Angesichts von weit über 1000 Transaktionen war klar, dass es hier zu Diskrepanzen in der täglichen Bedienung der Bestandserfassung kommen würde. Deshalb ist es ganz wichtig, dass ihr uns Eure Angaben schickt, damit diese ggf. korrigiert werden.

Bestand11

Chris im SchalWir waren heute im Modehaus Marx und haben den Schalbestand durchgezählt. Es ist wirklich atemberaubend zu sehen, wie viel wir in so kurzer Zeit bewirkt haben. 14 große Kisten voller fertig gestrickter Schals lagern aktuell im Modehaus Marx, vielen Dank nochmals an Alle für Ihr Engagement! Wir haben die Differenz unter dem neuen Nutzer “Klaus Korrektur” erfasst, erfreulicherweise waren bisher im System 48 Schals zu wenig. Wie heißt es aber so schön: “Ehre wem Ehre gebührt” – bitte schickt uns also Eure Angaben, damit “Klaus Korrektur” sich nicht mehr mit fremden Federn schmückt.

So geht es weiter

Regulärer Abgabeschluss für die restlichen Schals ist der 15. Oktober. Ausgenommen davon sind eine Schulklasse der BBS EHS in Trier und die neunte Klassen der Don Bosco-Schule in Wiltingen, die sich im Rahmen des “KLASSE”-Projekts des Trierischen Volksfreunds an TRIER STRICKT beteiligen, nähere Informationen hierzu folgen.

NÄH-IN am 16.10.

Durch das Stricken alleine erreichen wir noch nicht unser Ziel, schließlich müssen die grünen und weißen Einzelteile noch zusammengesetzt werden. Dazu brauchen wir erneut Eure Unterstützung: wir treffen uns am 16.10. um 19 Uhr im Modehaus Marx, um die Teilstücke auf die einfachste Art und Weise zusammenzunähen und die Gelegenheit zu nutzen uns gegenseitig kennenzulernen. Zur logistischen Vorbereitung bitten wir unbedingt um vorherige Anmeldung per eMail. Es sind noch viele Plätze frei, traut Euch :-).

DAS FINALE am 15.11. geplant !

Wir wollen gemeinsam unseren Rekord feiern und brauchen dafür neben ordentlichem Wetter auch sehr viele Menschen, die den Rekordschal von der Porta Nigra bis zur Arena Trier hochhalten. Wir werden dieses historische Bild natürlich mit einer Kamerafahrt festhalten und gehen auch davon aus, dass die Presse Interesse am Event haben wird. Ursprünglich war dies für den 16.11. geplant- wir haben aber davon wieder Abstand genommen, da an diesem Sonntag Volkstrauertag ist. Wir werden in der nächsten Woche die Details mit den zuständigen Behörden klären und dann hoffentlich den genauen Termin/Uhrzeit fixieren können.

Ziel ist, dass wir nach der Rekordaktion gemeinsam in die Arena Trier pilgern, um das Bundesliga-Spiel der TBB Trier gegen medi bayreuth (Sprungball: 20:30 Uhr)  in einem eigenen TRIER STRICKT-Block zu verfolgen. Die TBB lädt Alle ein, die mindestens einen Schal beim Modehaus Marx abgegeben haben. Begleitpersonen können sich Tickets im gleichen Block kaufen. Falls sich mehrere Personen unter einem Nutzernamen engagiert haben, so bitten wir um eine kurze eMail mit dem Betreff “Nutzer EUER REGISTRIERTER NAME, Anzahl XX Personen“. Weitere Informatonen erhaltet Ihr nach dem offiziellen Schalabgabeschluss,

Bitte streicht Euch den 15.November dick in Eurem Kalender an.

Hier weitere schöne #strickshots:

TBB

The final countdown

+++ACHTUNG: UPDATE VOM 17.09.2014 +++

+++ Schalabgabe bis 15.10. +++ “Näh-In” am 16.10. +++ Finale am 15./16.11.

VIELEN DANK! Wir hätten niemals erwartet, dass sich in so kurzer Zeit so viele Menschen für die TBB Trier und unsere verrückte Idee begeistern. Bereits drei Wochen nach dem offiziellen Startschuß war unser sämtlicher Wollvorrat verteilt, über 500 Menschen stricken an über 2000 Knäuel Wolle, darunter auch einige regionale und überregionale Promis:

Auch der Austausch in der Facebookgruppe zur Aktion mit Beiträgen und Bildern ist toll und übertrifft unsere Erwartungen. Stricken macht einfach t(r)ierisch Spaß:

Aufgrund der überwältigenden Resonanz hat sich das Modehaus Marx entschlossen Wolle nachzuordern. Diese ist schon stark nachgefragt. Es gibt (Stand 13.09.) nur noch 142 grüne und 100 weiße Wollknäuuel. Täglich registrieren sich neue Menschen, die an der Aktion teilnehmen möchten, deshalb verringern wir die Wollabgabe ab sofort ohne Ausnahme auf maximal 3 Knäuel pro Person.

Wir setzen die Frist für die Schal-Abgabe auf den 15.Oktober und bitten Euch im Zweifel Wolle zurück zum Modehaus Marx zu bringen, falls ihr Euren Vorrat bis dahin nicht verarbeiten könnt.

Hintergrund ist, dass wir am 16.Oktober ab 19 Uhr bei einem gemeinsamen “Näh-Event” im Modehaus Marx die Einzelstücke zusammensetzen wollen. WIchtig: bis zu 75 Personen können hier mithelfen, die Schals werden per Hand zusammengenäht, eine erfahrene Näherin zeigt uns wie das funktioniert. Das Garn und die Nadeln zum Vernähen werden zur Verarbeitung wird gestellt. Wir nutzen den Abend auch zum gegenseitigen Kennenlernen bei einem Glas Sekt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um schriftliche, verbindliche Zusage per eMail. Wir schicken in jedem Fall eine schriftliche Bestätigung.

Es sollen jeweils ca. 100 Meter zusammengesetzt werden. Die daraus entstehenden mindestens 25 Teilstücke werden beim Finalevent per Hand zusammengenäht.

Logo_TBB_Schrift_gruenAls Dankeschön möchten wir alle Personen, die einen Schal im Modehaus Marx abgegeben haben einladen zu unserem Saisonspiel am 15. November ab 20 Uhr (Sprungball 20:30 Uhr) in der Arena Trier gegen medi bayreuth. Jeder erhält eine Freikarte und die Option für Begleitpersonen weitere Tickets im “Trier Strickt-Block” zu kaufen. Nähere Infos dazu folgen per Mail direkt von der TBB Trier. Auch das Finalevent (Hochhalten des Schals von der Porta Nigra bis zur Arena Trier) ist im November geplant, im Anschluss wird der Schal in einer Ausstellung im rheinischen Landesmuseum zur Geschichte des Trierer Basketballs präsentiert.

Wir danken Euch allen und hoffen auch im Endspurt auf Eure tatkräftige Unterstützung.

riemen2

Wir warten auf Nachschub

Liebe “Mit-Stricker” – sämtliche Wolle ist unters Volk gebracht!
In der nächsten Woche wird das Modehaus Marx aber Nachschub bekommen.
Es wird dann an dieser Stelle bekannt gegeben, wenn es soweit ist.

Fertige Schals können aber natürlich weiterhin an der Marx-Kasse abgegeben werden!

 

Helmut Leyendecker strickt mit!

Eine Trierer Legende unterstützt “Trier strickt”: Helmut Leyendecker strickt seinen Teil des längsten Fanschals Basketball-Deutschlands – und gratuliert der TBB Trier recht herzlich zur 25. Saison in der ersten Liga! Danke, Helm, echt quant von Dir!!

#trierstrickt: Vitah lernt stricken

Er wusste nicht, was ihn erwartet. Dann traf er seinen härtesten Gegner: “Strick-Coach” Helga Israël (91) zeigte Basketball-Profi Vitah Chikoko in einer aufschlussreichen Unterrichtseinheit wie man Maschen anschlägt. Und wozu? Vitahs Strickstück bildet die Grundlage für den längsten Fanschal Basketball-Deutschlands!

riemen2

TRIER STRICKT – tolles Zwischenfazit

Vor 48 Stunden ist der offizielle Startschuss zu TRIER STRICKT gefallen. Die TBB Trier möchte den längsten Fanschal Basketball-Deutschlands stricken lassen, passend zum 25 jährigen Bundesliga-Jubiläum soll er 2500 Meter lang sein und damit von der Porta Nigra bis zur Arena Trier reichen. Mittlerweile wird diese Idee mehr und mehr zum Stadtgespräch, über 300 Menschen tauschen sich bereits in der Facebook-Gruppe zur Aktion aus, mehr als 150 aktive Teilnehmer haben sich registriert und zum Teil schon “knäuelweise” ihre Schachenmayr-Wolle im Modehaus Marx abgeholt. Darunter auch bekannte Persönlichkeiten der Stadt, wie die Oberbürgermeister-Kandidatin Hiltrud Zock oder Karikaturist Johhanes Kolz von Alles Trier.

Zock riemenzieher

Erwartungsgemäß glänzt die Damenwelt an den Nadeln mit routinierter Strickkunst und viel Spaß bei der Sache. Ob in der Mittagspause, beim Nachtdienst oder beim Gläschen Rotwein nach Feierabend, souverän und wie am Fließband wird Masche um Masche verarbeitet. So sind bereits am ersten Tag einige Teilstücke des 2500 Meter langen Fanschals fertiggestellt worden, was einige unserer #strickshots belegen.

Der moderne Mann darf da natürlich nicht fehlen, 25 oder mehr Jahre nach der letzten Handarbeitsstunde in der Schule geht es hoch konzentriert und verbissen an das Woll- bzw. besser Fingeknäuel vor sich. So mancher übt noch mit Luftmaschen, doch schon bald werden die ersten Zentimeter bejubelt wie die Tore von Jogis Jungs. Männer – der Weg ist das Ziel, bleibt stark! Die Hand aus Simbabwe kann es und ihr schafft das auch! Die individuelle Note Eurer Werke wird unverkennbar sein (böse Zungen behaupten “krumm und buckelig”, aber das stört uns nicht).

TRIER STRICKT ist natürlich auch ein Thema für die lokalen und überregionalen Medien: Der Trierische Volksfreund titelt “Neue Masche”, “TBB sucht Mitstricker” meint 16vor, Hunderttausend.de ruft zum “Stricken für die TBB” auf, lokalo.de der Wochenspiegel und 5vier.de bringen es auf den Punkt “Trier strickt- den längsten Fanschal”.

Der SWR berichtet ebenfalls und hat u.a. ein Filmteam der Landesschau angekündigt. Auch die regionalen und landesweiten Radiosender sind mit Trier Strickt “on air”, wie beispielsweise RPR1.:

Wir danken Allen für die positive Resonanz und freuen uns ganz besonders über den intensiven Austausch in unserer Facebookgruppe. Wir greifen gerne von dort die Idee eines “Strick In” auf und laden Euch alle ein im Rahmen des TBB Fanstammtisches am kommenden Freitag, den 22.08.2014 ab 19:30 Uhr im Bitburger Wirtshaus am Kornmarkt in Trier mit Eurem Strickzeug im Gepäck vorbeizukommen, um gemeinsam über aktuelle Themen zu plaudern und natürlich zu stricken.